Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

2018-05 Erster Ministrantentag im Pastoralen Raum St. Benedikt

Begeistert waren rund 100 Ministranten vom 1. Ministrantentag im Pastoralen Raum St. Benedikt, der unter dem Motto „Mit St. Benni um den Globus“ stand.
„Das war ein richtig cooler Mini-Tag“, mit diesen Worten verließ Jannis den ersten Ministrantentag, der im Pastoralen Raum St. Benedikt, am Samstag, 5. Mai 2018, für Ministranten aus 24 Ortschaften stattfand.
Rund 100 Ministranten sind zu diesem ersten gemeinschaftlichen Projekt nach Schwarzach gekommen, um die Gemeinschaft der Ministranten zu feiern. Verantwortliche für diesen bunten Tag waren ca. 20 Mini-Leiter aus dem Pastoralen Raum St. Benedikt mit Michael Weweler und die Regionalstelle Kitzingen mit Johanna Och.

„Ihr seid eine tolle Gemeinschaft und ihr seid die Zukunft der Kirche“, freute sich Dekan Peter Göttke, als er, umrahmt von vielen Ministranten in bunten Gewändern, diesen Tag mit einem motivierenden Gottesdienst für die Ministranten begann. Theresa und ihr Kameramann Toni fragten zunächst die Minis im Gottesdienst nach ihrer Herkunft, ihrer Motivation und ihren wertvollen Talenten, die sie in diese Gemeinschaft einbringen. In der Predigt interviewte Theresa Dekan Peter Göttke, welche Rolle der heilige Benedikt in der Gemeinschaft der Ministranten spielt. „Vom hl. Benedikt können wir lernen, wie man in einer großen Gemeinschaft miteinander umgeht, dass wir jeden in einer Gemeinschaft ernst nehmen und wertschätzen sollen und dass jeder sich mit seinen Talenten einbringen darf.“ Um die Strahlkraft dieser Gemeinschaft in allen Ortschaften lebendig werden zu lassen, hat jeder Ministrant einen Segenswunsch auf eine Postkarte schreiben dürfen, die am Ende des Ministrantentages - angebunden an bunten Luftballons - in den Himmel gestiegen sind um ein Segen für die Menschen im Umkreis zu werden.

Mit vielen kreativen Workshops erlebten die Ministranten in Verbindung mit dem heiligen Benedikt eine schillernde Reise in verschiedene Regionen der Welt. Von Baseball spielen über benediktinische Steine bemalen, Wüstenbilder gestalten, Schätze suchen, selber Blumen aussägen bis hin zu einem Malwettbewerb zum Thema „Minis und Benedikt“ oder auf der Rießenrutsche toben fand jeder Ministrant etwas, das ihm Spaß machte!

Beim Großgruppenspiel mit dem einem Rießen-Luft-Erdball um einen gemalten Erball bewiesen die Minis, was für eine tolle Gemeinschaft sie sind, wenn sie alle zusammenhalten und sich jeder einbringt! Mit dem Wunsch nach einer Wiederholung dieses gelungenen Tages fuhren die Ministranten mit einem Strahlen im Gesicht wieder in die 24 Ortschaften, die es im Pastoralen Raum Benedikt gibt.

Weitere Bilder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung